Eisfunke

Thoughts on Computer Science, Politics and Philosophy

[DE] Blockchain ist gefährlicher Unsinn

Date: 2022-04-27 Tags: Deutsch, Blockchain, Tech, Crypto, Currency, Bitcoin, Ethereum, NFT, DAO, web3, Decentral

Prev To Discussion Next

Schon länger bin ich besorgt über die Auswüchse und die zunehmende Verbreitung von Blockchaintechnologie in der gesamten Gesellschaft. Hier habe ich einmal meine Gedanken zu der Angelegenheit zusammengefasst.

This is the German version of the article. It is also available in English.

Ich denke, dieses Artikelbild spricht für sich selber.

Blockchain löst keine Probleme

Blockchain als Technologie ist schon im grundlegenden Konzept mangelhaft. Das wurde bereits von vielen Menschen erläutert, z.B. durch den renommierten Sicherheitsexperten Bruce Schneier 2. Ich gehe darauf deswegen nur kurz ein und fasse das Grundproblem zusammen.

Blockchain als Technologie verspricht, Vertrauen in zentrale Instanzen unnötig zu machen. Ursprünglich wurde das auf Bitcoin, eine “Währung” (de facto ein Spekulationsobjekt), angewendet. Statt zentralen Banken die Verwaltung von Zahlen auf Konten anzuvertrauen, werden diese auf einer dezentralen Blockchain verwaltet.

Die Idee, Vertrauen in zentrale Organisationen abzuschaffen, mag zwar verlockend klingen, funktioniert aber nicht: Blockchains schaffen nicht “Vertrauen” ab, sie ändern nur, wem vetraut werden muss.

Genauer gesagt: Das Vertrauen in von Menschen kontrollierten Instanzen wie Banken, die an etablierte Gesetzen und Regeln gebunden sind, wird stattdessen nur ersetzt — und zwar durch bedingungsloses Vertrauen in die Unfehlbarkeit von Code (“in code we trust” ist ein beliebter Spruch in der Szene). Da Code aber von Menschen geschrieben wird, ist er selten wirklich unfehlbar.

Aber selbst wenn aller Code fehlerfrei wäre, hilft Blockchain nicht gegen Bedrohungen wie Betrug, Hacking von Geräten mit Schlüsseln für die Blockchain oder auch einfach ganz simple Tippfehler bei Überweisungen.

Normalerweise können Betrugsfälle und Fehler in solchen Fällen die Bank oder eine ähnliche Instanz nach Prüfung der Sachlage anhand von Gesetzen usw. behoben oder rückgängig gemacht werden. In der Blockchainwelt ist aber keine menschliche Kontrollinstanz vorhanden. Sie ist unabhängig von Banken, Staaten und Gesetzen — das ist ja sogar der zentraler Selling Point der Technologie.

Zahlreiche Beispiele von in der Blockchainwelt durch Betrugsfälle, Hacks und Fehler verursachte enorme Schäden, gegen die die Opfer und sogar die Entwickler’innen machtlos sind, belegen das. 3 4 5 6 7

Die Technologie hat noch zahlreiche weitere Probleme. Der absolut perverse Energieverbrauch in Zeiten des Klimawandels von Proof-of-Work, das nach wie vor von allen größeren Blockchains genutzt wird, ist nur eine davon. 8

(Übrigens: Einige der von Blockchains versprochenen Vorteile, aber ohne den Unfug, werden von Merkle Trees 9 umgesetzt, die es schon seit 1979 gibt und auf denen Blockchains aufbauen. Aber bitte nicht anfangen, auch die für allen möglichen Unsinn zu benutzen, für den sie eigenltich nichts nützen)

Blockchain als Universal-Wundermittel

Do you need a public blockchain? The answer is almost certainly no. A blockchain probably doesn’t solve the security problems you think it solves. The security problems it solves are probably not the ones you have.

~ Bruce Schneier 10

Es wird aber noch schlimmer. Der Sinn von Blockchain ist es, Vertrauen und Konsens zu dezentralisieren (was sie, wie erläutert, auch schon nur sehr schlecht umsetzt). Das hält aber viele Menschen nicht davon auf, Blockchain als innovative Wunderlösung für Probleme anzupreisen, bei denen das schlicht und ergreifend totaler Unfug ist.

Ein aktuelles Beispiel für diesen Wahnsinn ist Entwicklung des digitalen Impfausweises Anfang 2021. Es sollte zunächst Blockchain-Technologie eingesetzt werden, in diesem Fall wollte man sogar gleich fünf davon einsetzen. Wozu? Warum? Das wusste wohl niemand so genau, denn nach starker öffentlicher Kritik wurde diese Idee fallen gelassen und durch eine einfachere Architektur ohne Blockchain(s) ersetzt, die nun auch im Einsatz ist. 11

Noch aktueller und leider bisher nicht abgekündigt ist das digitale Zeugnis in NRW 12, die schon konzeptuell absoluter Stuss ist (das Problem hier ist seit Jahrzehnten ein gelöstes, für das wirklich niemand eine komplexe, ineffiziente und teure Blockchain braucht), sondern innerhalb kürzester Zeit als vollkommen unsicher herausgestellt wurde, trotz “Sicherheit dank Blockchain”. 13 14

Das ist nur zwei von zahlreichen Projekten bei denen unsinnigerweise Blockchain-Technologie draufgedängselt wurde. Noch kein einziges Mal habe ich (oder irgendwer den ich kenne) von einer irgendwie sinnvollen Anwendung von Blockchain gehört. Blockchain ist eine “Lösung” auf der verzweifelten und bisher erfolglosen Suche nach einem passendem Problem.

Die virulente Verbreitung von Blockchain-Technologie

Aber warum verbreitet sich Blockchain dann mit einem solch schwindelerregenden Tempo, wenn sie doch so sinnlos ist? Um das zu verstehen lohnt sich ein Blick auf die ursprüngliche und immer noch dominierende Anwendung der Technologie: Kryptowährungen und neuere Auswüchse dessen, wie z.B. NFTs, DAOs und web3.

Diese sind nutzloser Unfug, der unbedarften Menschen en masse ihr Erspartes aus der Tasche zieht. Dennoch ist um sie in den letzten Jahren eine enorme Industrie entstanden, die unfassbare Mengen an Energie, Geld und menschlicher Arbeitszeit verbrennt ohne dabei irgendeinen Wert oder Vorteil für die Menschheit zu erzeugen oder zu produzieren. Abgesehen von einigen wenigen Profiteur’innen, versteht sich. 15 16 17 18

Aus dieser Industrie heraus stammen die in jüngerer Zeit immer häufiger werdenden Versuche, ihre Kerntechnologie, die Blockchain, in andere Sparten zu exportieren. Blockchain soll überall in der Gesellschaft verankert werden. Diese forcierte Verbreitung soll der Blockchainindustrie eine Existenzberechtigung verleihen, ihr einen Anstrich von Seriosität geben und so mehr Menschen in den Markt um Kryptowährungen ziehen. 19

Diser Markt braucht diese Menschen und ihr Geld nämlich dringend. Er ist sehr offensichtlich eine enorme Spekulationsblase — es stecken keinerlei reale Werte in dem ganzen Markt und er produziert absolut keine Werte selber. Um das Platzen der Blase zu verhindern, oder zumindest zu verzögern, um den Profit nicht versiegen zu lassen, muss reales Geld und reale Wirtschaft in den Kryptomarkt gepumpt werden. 20

Da Kryptowährungen, DAOs, NFTs usw. aber nunmal vollkommener Stuss sind, muss dieses Geld anderswo gefunden werden. Nicht in der Blockchain-Welt, irgendwo in der realen Welt. Also wird Blockchain wirklich überall als “modern”, “disruptiv”, “innovativ”, “sicher” o.ä. beworben. Nichts davon ist sie tatsächlich, wie ich oben schon erläutert habe. Von der Strahlkraft der enormen Umsätze der Kryptoblase geblendet, lassen sich aber viele Unternehmen und staatliche Stellen aber davon ablenken. Jeder will ein Stückchen vom Blockchain-Kuchen und versucht, noch irgendwo ein bisschen Blockchain reinzustecken.

Ursprünglich angefacht von der Lobby der Blockchainindustrie und fortgetrieben von der Strahlkraft ihrer unfassbaren Profite hat sich ein enormer Hype gebildet. Dieser hat sich längst verselbstständig, nicht mehr nur die Blockchainindustrie selber, sondern alle bewerben Blockchaintechnologie überall.

Zusammenfassung

Die Verbreitung von Blockchaintechnologie ist nicht nur Stuss, sondern aktiv gefährlich. Daher müssen wir gegen diesen Hype vorgehen, indem wir öffentlich entlarven, wie unsinnig die Technologie ist und wie die Blockchainindustrie sie bewirbt, um ihre Profite weiter zu vergrößern. Für die Zukunft der Informatik und um Menschen for dem räuberischen Kryptomarkt zu bewahren.


  1. Bildquelle, lizensiert unter CC-BY-SA-4.0↩︎

  2. https://www.schneier.com/blog/archives/2019/02/blockchain_and_.html↩︎

  3. https://web3isgoinggreat.com/↩︎

  4. https://www.theverge.com/2022/3/29/23001620/sky-mavis-axie-infinity-ronin-blockchain-validation-defi-hack-nft↩︎

  5. https://www.theverge.com/2022/2/3/22916111/wormhole-hack-github-error-325-million-theft-ethereum-solana↩︎

  6. https://www.theverge.com/2022/1/28/22906366/cryptocurrency-hackers-steal-qubit-binance-ethereum↩︎

  7. https://www.theverge.com/2021/12/2/22814849/badgerdao-defi-120-million-hack-bitcoin-ethereum↩︎

  8. https://www.br.de/nachrichten/wirtschaft/bitcoin-warum-die-kryptowaehrung-so-viel-strom-verbraucht,SaaWkfL↩︎

  9. https://en.wikipedia.org/wiki/Merkle_tree↩︎

  10. https://www.schneier.com/blog/archives/2019/02/blockchain_and_.html↩︎

  11. https://logbuch-netzpolitik.de/lnp385-fuempf-blockchains↩︎

  12. https://www.handwerksblatt.de/bildung/nrw-setzt-bei-zeugnissen-auf-blockchain-technologie↩︎

  13. https://www.heise.de/news/Schlechtes-Zeugnis-fuer-Zeugnisse-in-der-Blockchain-6370807.html↩︎

  14. https://www.golem.de/news/zeugnisse-in-der-blockchain-kaputter-bloedsinn-mit-ansage-2202-163040.html↩︎

  15. https://tante.cc/2022/02/09/tantes-blockchain-web3-faq/↩︎

  16. https://www.youtube.com/watch?v=YQ_xWvX1n9g↩︎

  17. https://www.stephendiehl.com/blog/complete.html↩︎

  18. https://web3isgoinggreat.com/↩︎

  19. https://www.youtube.com/watch?v=YQ_xWvX1n9g↩︎

  20. https://www.youtube.com/watch?v=YQ_xWvX1n9g↩︎

Prev To Discussion Next